Logo

Geschichte

Im Jahr 1957 gründeten Siegfried und Cilli Berg aus einer Straußwirtschaft eine Gaststätte mit Pension. Das Weinhaus Berg (unter Einheimischen „Schula“ genannt) war geboren. Im Laufe der Jahre wurde die Zimmerkapazität auf 33 Betten erhöht und der Betrieb wurde um eine Kegelbahn erweitert.

1984 übernahm Sohn Werner mit seiner Frau Karin Hotel und Gaststätte. Sie erweiterten das Hotel auf 45 Betten. In den folgenden Jahren wurden die Zimmer modernisiert und mit Bädern ausgestattet. Das verheerende Jahrhunderthochwasser im Jahr 1993 verursachte, neben großen Schäden, auch die Zerstörung der Kegelbahn. Der Wiederaufbau war aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr möglich. 2003 würde die Gartenterrasse neu gestaltet. Auch wenn nun keine Wiese mehr zu sehen ist, unter Einheimischen wird Sie weiterhin „Schula`s Wiesje“ genannt. 

2017 übergeben Karin und Werner den Betrieb an Ihre Tochter Christina Berg, die Hotel und Restaurant nun in dritter Genration weiterführt. Zu Beginn der Übernahme wurde das Restaurant renoviert und das Hotel um einen Aufzug erweitert. Durch die Umbauarbeiten hat sich die Bettenzahl auf 42 reduziert. Auch für die kommenden Jahren ist noch einiges geplant. Unsere Geschichte ist noch lange nicht am Ende – wir halten Sie auf dem Laufenden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung